Skip to main content

Finde die richtige Kappsäge


Hier findest du zahlreiche Tipps und nützliches Wissen rund um die Gehrungs- Zug und Kappsäge.
Um einen Fehlkauf zu vermeiden solltest du dich ausreichend informieren.
Als erstes solltest du dir darüber klar werden für welche Arbeiten deine neue Kappsäge eingesetzt wird, Kappsäge Test soll dir bei dieser Entscheidung behilflich sein.


Mein Testsieger die Metabo KGS 216 M


Top Model Metabo KGS 216 M Kappsäge & Gehrungssäge mit Zugfunktion

169,99 € 172,71 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop*Zu Merkliste hinzufügen

Test Ergebnis:

Kundenbewertungen

Lieferung:

Ich habe die Metabo KGS 216 M Zug- Kapp- & Gehrungssäge beim Amazon Versandhandel* bestellt, unerwartet trotz Standardversand kam die Säge bereits nach 3 Tagen bei mir an, obwohl ursprünglich 7 Tage Lieferzeit veranschlagt wurden. Das Gerät wird in einem geräumigen Karton geliefert und ist schonend und sicher verpackt, was schon mal ein großer Pluspunkt ist. Da steht dem Kappsäge Test nichts mehr im Wege.

Bilder für größere Ansicht anklicken

Montage:

Die Montage der Kappsäge ist ein Kinderspiel. Ein abgewinkelter Inbusschlüssel mit zusätzlichem Kreuzschlitz liegt der Lieferung bei und ist etwas versteckt an der Gehäuserückseite angebracht. Insgesamt sind lediglich fünf Teile zu montieren. Zwei Tischverbreiterungen, eine Werkstück Spannvorrichtung, der Tragegriff und der Spänefangsack. Alles in allem eine Sache von nicht einmal 5 Minuten. Letzteren kann man eigentlich weglassen, sollte ein Staubsauger angeschlossen werden, was ich auf jedem Fall empfehlen würde. Den Spänefangsack betrachte ich als Notlösung, sollte keine alternative Absaugung zur Verfügung stehen.

Bilder für größere Ansicht anklicken

Details:

Positiv zu erwähnen ist als erstes, dass sämtliche Bereiche wo Bewegungen stattfinden gut gefettet sind. Dies sollte man bei häufigen Gebrauch auch immer mal wieder tun, damit die einwandfreie Funktion erhalten bleibt.

Der eingebaute Laser ist in mancher Augen vielleicht eine unnütze Spielerei, jedoch möchte ich beim Zusägen diesen nicht mehr missen. Sobald ich allerdings millimetergenau zusäge schalte ich ihn ab.

Das LED Licht ist für mich wiederum nur ein zusätzliche Ausstattung, da ich meine Werkbank anderweitig ausreichend beleuchte. Im mobilen Einsatz wiederum macht die LED Beleuchtung Sinn.

Weiterhin positiv ist, das verhältnismäßig geringe Eigengewicht der Säge gerademal 13,5 kg aufgefallen. Im Zusammenspiel mit dem günstig angebrachten Tragegriff ist somit einen mühelosen Transport gewährleistet. Die angebrachten Arretierungen für den Transport erfüllt in meinen Augen zwei Zwecke. Zum einen lässt sich die Säge im arretierten Zustand besser transportieren und verstauen, zum anderen dient sie zugleich als Sicherheitsverriegelung, da somit erst gar kein Sägeschnitt ausgeführt werden kann.

Bilder für größere Ansicht anklicken

 

Eigenschaften im Kappsäge Test:

Mit der Leistung und der Schnittgenauigkeit bin ich bei der Metabo KGS 216 M mehr als zufrieden, letztlich ist jedes Werkzeug nur so gut wie der Bediener es zu nutzt weiß. Alle wichtigen Einstellungen lassen sich über kleine Inbusschrauben im Notfall fein justieren. Allerdings sollte man hier mit Bedacht vorgehen, schließlich ist die Metabo KGS 216 M Werksseitig sehr gut justiert.

Das Verstellen des Drehtellers ist einfach, über Rastpunkte bei 0°, 15°, 22,5° und 45° in beide Richtungen lassen sich alle Winkel Problemlos einstellen, ohne dabei großartig Kraft aufwenden zu müssen. Liegt der gewünschte Winkel außerhalb der Rastpunkte, kann man diese dank einer Spindel Arretierung fixieren.

Die Zugfunktion ist über ein Doppelrohr realisiert. Durch Walzlager sind diese mit dem hinteren Drehgelenk verbunden. Diese Konstruktion ist hochwertig hergestellt und arbeitet präzise. Ein verwackeln ist mir bei meinen Arbeiten nicht aufgefallen.

Die Tischverlängerungen erleichtern das Zusägen längerer Werkstücke. Man kann diese auch aus der Maschine nehmen und entgegengesetzt zusammen stecken, somit erhält man eine Auflage die die selbe Höhe wie der Drehteller hat. Das ist sehr praktisch beim arbeiten mit längeren Werkstücken.

Das Netzkabel ist ausreichend lang und nicht zu steif, sodas man es bei Bedarf auch mal eng verlegen und zusammenrollen kann.

Bilder für größere Ansicht anklicken

Das ist negativ im Kappsäge Test aufgefallen

Allerdings gibt es auch einige Wehmutstropfen, es fällt einem sofort der fehlende Softanlauf auf. Für mich ist das aber bei diesem Preis zu verschmerzen, zumal ich das Gerät nur zum heimischen Werkeln benutze. Des weiteren ist die Säge sehr laut, was für mich allerdings nicht weiter schlimm ist, da ich bei sämtlichen Sägearbeiten Gehörschutz trage.

Als weiteren Kritikpunkt sei der Spänefangsack zu erwähnen, welcher eigentlich diesen Namen zu Unrecht trägt. Er fängt nicht wirklich viele Späne auf und ich habe ihn gleich wieder demontiert. Schließt man die Säge an einen Staubsauger an, hat man ein deutlich besseres Ergebnis.

Fazit :

Man erhält ein zuverlässiges Werkzeug mit kleinen, aber bei dem Preis zu verschmerzenden, Schwächen. Für den Hobbybereich bzw. privaten Gebrauch ist sie allemal zu empfehlen, letztendlich wohl zur Zeit das beste Gerät in dieser Preisklasse.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!


Platz 2 – Das Profi Model: Makita LS 1018 L


Top Model Makita LS1018L Kapp und Gehrungssäge

465,50 € 577,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop*Zu Merkliste hinzufügen

Test Ergebnis:


Kundenbewertungen

Lieferung:

Ich habe die Makita LS 1018 L Zug- Kapp- & Gehrungssäge diesmal beim Otto Versandhandel bestellt und muss leider sagen, dass ich mit der Lieferung überhaupt nicht zufrieden war. Obwohl eine Versandzeit von 2-3 Tagen angegeben war habe ich 11 Tage warten müssen. Zu allen Übel war der Orginalkarton in dem die Säge geliefert wird auch noch beschädigt. Dank der guten Styropor Polsterung ist der Säge selbst aber nichts passiert und dem Kappsäge Test stand also nichts mehr im Weg. Leider musste ich schon öfter feststellen, dass Sendungen die mit Hermes bewerkstelligt werden unpünktlich oder beschädigt bei mir ankommen. Das nächste mal definitiv wieder bei Amazon, da kann ich bis jetzt nicht schlechtes sagen und die Lieferzeiten sind unschlagbar.

Das Gerät wird im Original Karton geliefert und ist schonend und sicher verpackt. Dies ist in Hinsicht auf die rauen Transport Methoden eines bestimmten Logistikers schon mal ein großer Pluspunkt.

Die Kappsäge Test Montage:

Die Montage der Kappsäge kann man nicht wirklich so nennen. Es sind lediglich die Werkstück Auflagen in die dafür vorgesehenen Löcher einzuschieben und mit einer Flügelschraube zu arretieren. Der Werkstück Halter ist ebenfalls an gewünschter Position einzustecken und mittels Flügelschraube zu befestigen. Hierfür stehen drei verschiedene Positionen zur Auswahl. Dann gilt es noch den Auffangsack für die Späne aufzustecken und dann war es das schon fast mit der Montage.

Als letztes muss man noch den Laser mit zwei AA Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind, bestücken. Warum Makita keine Netzbetriebenen Laser verbaut kann ich nicht nachvollziehen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass meist wenn man den Laser benutzen will die Batterie alle ist und dann muss man sofern vorhanden diese erst einmal Wechsel. Außerdem vergisst man auch mal schnell den Laser wieder abzuschalten was das Lehren der Batterien natürlich begünstigt. Bei einem Netzgebundenen Laser kann das nicht passieren. Punkt Abzug im Kappsäge Test.

Allerdings ist das Einlegen bzw. Wechsel der Batterien keine  große Sache. Das Batteriefach an dem sich auch der Schalter für den Laser befindet ist gut zugängig und befindet sich auf der rechten Seite am Sägekopf.

Makita LS 1018 L im Detail:

Was beim Auspacken sofort positiv auffällt ist das alle Stellen an denen eine mechanische Bewegung stattfindet gut gefettet sind. Auch der Sägetisch (Drehteller) und der hintere Anschlag sind gut eingefettet, diese sollte man allerdings gründlich reinigen bevor man empfindliche Materialien zusägt. Wer möchte schon das das gute neue Parkett gleich mit einen Fettfleck versehen wird.

Alle Bedienteile der Makita LS 1018 L machen einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Die Flügelschrauben für die Arretierungen der Anschlagschiene, Werkstück Halter und Werkstück Auflagen sind alle in Metall ausgeführt und garantieren somit Robustheit und lange Lebensdauer. Man kann alle Funktionen der Säge gut von vorne bedienen und die Einstellungen gut ablesen.

Eigenschaften im Kappsäge Test:

Was sofort ins Auge fällt ist der große Winkelbereich für Gehrungsschnitte. Dieser reicht von -47° bis +60° und verleit somit eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten.

Das Verstellen des Drehtellers ist einfach, über Rastpunkte bei 0°, 15°, 22,5° ,31,6 und 45° in beide Richtungen lassen sich alle Winkel Problemlos einstellen, ohne dabei großartig Kraft aufwenden zu müssen. Nach rechts giebt es noch einen Rastpunkt bei 60°. Liegt der gewünschte Winkel außerhalb der Rastpunkte, kann man diese dank einer Spindel Arretierung fixieren.

Neigungseinstellung:

Die Neigungswinkel lassen sich nach links stufenlos von 0° bis 45° einstelle sobald man den Sicherungshebel gelöst hat. Bringt man den Sägekopf von links wieder in die 0° Position ist dort ein Anschlag zu spüren. Um den Neigungswinkel nach recht einzustellen muss man diesen Anschlag durch betätigen des kleinen Druckknopfes lösen. Ist dies geschehen lässt sich der Sägekopf auch nach rechts stufenlos bis 45° einstellen. Hat man die gewünschte Position erreicht wird diese durch fixieren des Sicherungshebels gehalten.

Da die Makita LS 1018 L über einen großen Winkelbereich verfügt ist es notwendig bei solchen Einstellungen für einen freien Schnittbereich zu sorgen. Hierzu muss man den oberen rechten und linken Teil der Anschlagschiene entfernen.

Das ist negativ im Kappsäge Test aufgefallen

Ein kleiner Kritikpunkt wäre der bereits erwähnte Batteriebetriebene Laser. Weiterhin ist auch, wie bei vielen Kappsägen, bei der Makita LS 1018 L der Auffangsack für die Späne nur eine Notlösung. Ich empfehle bei häufigen Gebrauch immer eine Absaugung mit einen Industriestaubsauger. Hier kann ich den Makita Staubsauger VC2012L* empfehlen.

Fazit:

Man erhält ein zuverlässiges und hochpräzises Werkzeug was man in dieser Preisklasse wohl auch erwarten kann. Wer mehr als nur einmahl im viertel Jahr seine Kappsäge benutzt und diese für die verschiedensten Arbeiten einsetzt ist mit der Makita LS 1018 L Zug- Kapp- und Gehrungssäge bestens bedient. Mein Kappsäge Test Ergebnis:

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für den ambitionierten Heimwerker und den Profi.


Platz 3 – 10 im Kappsäge Test


Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual

Nicht umsonst „Bestseller Nr.1“ bei Amazon, die Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual eine der meist gekauftesten Kappsägen im Heimwerkerbereich. Die TC-SM 2131 Dual* von Einhell hat einen Stufenlos nach rechts und links neigbarer Sägekopf für größtmögliche Flexibilität bei beidseitigen Gehrungen (Dual-Funktion).

DEWALT DW743N-QS Tisch-,Kapp-Gehrungsäge

Mit der DEWALT DW743N-QS Tisch-,Kapp-Gehrungsäge bietet der Hersteller DeWalt eine Kappsäge mit Untergestell an, welch noch viel mehr in sich verbirgt. Der Anwender der eine Stationäre Kappsäge sucht und auf Zugfunktion und damit verbundenen große Schnittbreite keinen großen Wert legt, ist hier genau richtig.

Metabo KGS 305 M Kappsäge

Die Metabo KGS 305 M Kappsäge zeichnet sich durch ihre solide Bauweise, welche man ja von Metabo gewöhnt ist aus. Die Funktionsweise dieser Kappsäge lässt keine Wünsche offen.

Einhell Kapp Gehrungssäge TC-MS 2112

Nicht umsonst mit „Amazon´s Choice“ bewertet, die Einhell Kapp Gehrungssäge TC-MS 2112 eine sehr beliebte Kappsägen im Heimwerkerbereich. Die TC-MS 2112* von Einhell ist eine reine Kapp & Gehrungssäge ohne Zugfunktion. Flexibel in allen Lagen, mit dem nach links verstellbaren Sägekopf für Gehrungsschnitte bis 45° Grad.

Makita LF1000 Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge

Mit der Makita LF1000 Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge bietet der Hersteller Makita eine Kappsäge mit Untergestell an, welch noch viel mehr in sich verbirgt. Der Anwender der eine Stationäre Kappsäge sucht und auf Zugfunktion und damit verbundenen große Schnittbreite keinen großen Wert legt, ist hier genau richtig.

Metabo Kappsäge KGS 254 M

Mit der Anschaffung der Metabo Kappsäge KGS 254 M kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Die KGS 254 M* zeichnet sich durch ihre solide Bauweise, welche man ja von Metabo gewöhnt ist aus. Die Funktionsweise dieser Kappsäge läßt (fast) keine Wünsche offen.


Kriterien für den Kappsäge Test


1.Qualität

Zu den Bewertungskriterien die ich mir genauer angesehen habe gehört zu aller erst die Qualität. Hier habe ich auf Verarbeitung und Ausführung geachtet. Sind alle Mechanischen Funktionen Ordnungsgemäß durchzuführen, dazu gehören alle beweglichen Teile. Ist die Zugfunktion (wenn vorhanden) straff und trotzdem leichtgängig? Lässt der Drehteller und die Neigung des Sägekopfes sich leicht einstellen und bleibt in der gewünschten Position. Stimmen die Winkel mit dem tatsächlichen Schnitt Ergebnis überein?

2. Motorleistung und Leerlaufdrehzahl

Bei der Leistung von Elektrowerkzeugen wird natürlich meistens die Nennaufnahmeleistung angegeben. Diese gibt an, wie viel Energie das Werkzeug beim Einsatz aufnehmen kann. Sie sollte nicht unter 1000 Watt liegen, damit der Motor auch bei dickeren oder härteren Werkstücken genügend Durchzugs Kraft  hat.

Die Leerlaufdrehzahl gibt einen ungefähren Eindruck über die tatsächliche Leistung. Sie gibt an, wie viele Umdrehungen das Sägeblatt in der Minute durchführen kann. Im Durchschnitt liegt die Drehzahl zwischen 4000 – 5000 U/m was ausreichen für Arbeiten mit Holz, Kunststoff und NE -Metallen ist.

3. Schnittleistung, Schnitttiefe und Schnittbreite

Das Sägeblatt hat einen wesentlichen Einfluss auf die Schnittleistung und ist entscheidend für einen sauberen Schnitt. Außerdem hängt von der Größe des Sägeblattes die Schnittgröße ab. Je größer der Durchmesser des Sägeblattes ist, desto breitere und dickere Bretter können durchtrennt werden. Weiterhin ist die Anzahl der der Zähne und das Material ein wesentliches Kriterium für eine gute Schnittleistung, folglich gilt auch je mehr Zähne um so sauberer das Schnittergebniss.

Bei der Schnitttiefe sind die verschiedenen Winkel zu unterscheiden. In der Regel schneidet man vor allem mit einer Kapp- und Zugsäge senkrecht Werkstücke zu. Die Einstellung liegt in diesem Falle bei 0° und lässt das präzise Schneiden von Laminat und Parkett zu. Schneidet man Werkstücke auf Gehrung, sind die Schnittgrößen deutlich geringer.

4. Zusatzausstattung

Ein Laser der die Schnittkante genau anzeigt ist gerade bei Gehrungsschnitten sehr hilfreich. Man sollte darauf achten, dass man den Laser über Stellschrauben nach justieren kann. LED Arbeitslicht ist gerade bei mobilen Einsatz sehr hilfreich. Beides sollten möglichst Netzbetrieben sein.

Gibt es im Lieferumfang weitere nützliche Sachen? Hier wären ein Ersatz Sägeblatt, Pflegemittel oder eine Abdeckplane für die Maschine ein Pluspunkt

5. Echte Kundenbewertungen im Kappsäge Test

Auch die bei Amazon zu findenden Kundenbewertungen habe ich in den Test einfließen lassen. Dadurch habe ich versucht ein breiteres Meinungsspektrum in die Bewertung einfließen zu lassen. aus diesem Grund sollte die Bewertung objektiver sein als wenn ein Expertengremium sich über ein Produkt auslässt.


Kappsägen mit Untergestell


Kappsägen mit Untergestell bietet einen hohen Mehrwert, folglich kann man Untergestell für die Kappsäge bei allen gängigen Herstellern optional erwerben. Manche wie zB. Bosch bieten auch Komplett- Pakete an, vor allem weil diese meist preiswerter sind als einzelne Produkte.

Beim Arbeiten mit einer Kappsäge, insbesondere dann, wenn es um das Bearbeiten von sehr festen Materialien wie Holz oder Metall geht, werden enorme Kräfte freigesetzt. Somit ist es natürlich wichtig, dass die Kappsäge ideal aufgestellt wird und eine hohe Standfestigkeit hat.

Bosch Professional GCM 8 SJL
+ Untergestell GTA 2600

Details ansehen

Kappsägen mit Untergestell-Bosch PCM 8 ST

Bosch PCM 8 ST
(PCM 8 S & Gestell)

Details ansehen


Weitere Infos zu Kappsägen mit Untergestell

Kappsägen mit Akku


Dank moderner Akku Technologie erfreuen sich Akku Maschinen in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit, resultierend aus den immer leistungsstärkeren Akkus. Sicherlich muss man bei der Anschaffung etwas tiefer in die Tasche greifen, aber an Flexibilität sind diese kaum zu schlagen.

Beispiele für Akku Kappsägen:

 

Akku Kappsägen - Metabo KGS 18 LTX 216

Metabo KGS 18 LTX 216*

Akku Kappsägen - RYOBI EMS190DCL

RYOBI EMS190DCL*

Akku Kappsägen -Makita DLS713Z

Makita DLS713Z*


Mehr Infos zu Akku Kappsägen


Paneelsägen im Kappsägen Test


Als Paneelsägen bezeichnet man Kappsägen die eine sehr breite Schnittkapazität (meist über 300 mm) haben. Im Verhältnis dazu kann die Schnitthöhe viel geringer zB. 65 mm ausfallen. Diese Sägen sind speziell für die Bearbeitung breiter Paneele, Laminat und Parkett konzipiert. Man findet sie häufig im Möbelbau.

Beispiele für Paneelsägen



Was man beim Kauf beachten sollte


Ob die neue Kappsäge im Baumarkt, im Fachhandel oder im Internet gekauft wird, die Auswahl Kriterien sind meist die gleichen. Allerdings ist das Angebot im Baumarkt und Fachhandel bei weitem nicht so groß wie bei Online Anbietern. Bei Amazon findet man eine sehr breite Produktpalette, diese reicht vom günstigen Einsteigermodell für unter 100,-€ bis hin zum Profi Gerät  für über 1000,-€.

Egal, wo du deine neue Säge kaufen willst, du solltest auf die wichtigsten Vergleichskriterien achten, vorallem wenn du keine Möglichkeit hast vorab einen eigenen Test durchzuführen. Neben der Leistung und der Leerlaufdrehzahl sind dies der Sägeblattdurchmesser, die verschiedenen Schnittgrößen, die einstellbaren Winkel und Zusatzfunktionen wie LED Arbeitslicht oder der Laser. Infos zu den einzelnen Kriterien findest du hier.

1. Leistung

Bei der Leistung von Elektrowerkzeugen wird natürlich meistens die Nennaufnahmeleistung angegeben. Diese gibt an, wie viel Energie das Werkzeug beim Einsatz aufnehmen kann. Sie sollte nicht unter 1000 Watt liegen, damit der Motor auch bei dickeren oder härteren Werkstücken genügend Durchzugs Kraft  hat. Grundsätzlich ist hier allerdings mehr besser.

2. Leerlaufdrehzahl

Die Leerlaufdrehzahl gibt einen ungefähren Eindruck über die tatsächliche Leistung. Sie gibt an, wie viele Umdrehungen das Sägeblatt in der Minute durchführen kann. Im Durchschnitt liegt die Drehzahl zwischen 4000 – 5000 U/m was ausreichen für Arbeiten mit Holz, Kunststoff und NE -Metallen ist.

3. Sägeblatt –  Zahnung und Durchmesser

Metabo KGS 216 M im Einsatz

Das Sägeblatt hat einen wesentlichen Einfluss auf die Schnittleistung und ist entscheidend für einen sauberen Schnitt. Außerdem hängt von der Größe des Sägeblattes die Schnittgröße ab. Je größer der Durchmesser des Sägeblattes ist, desto breitere und dickere Bretter können durchtrennt werden. Weitere Infos zu Sägeblättern findest du hier.

4. Schnitttiefe und Schnittbreite

Bei der Schnitttiefe solltest du die verschiedenen Winkel unterscheiden. In der Regel schneidet man vor allem mit einer Kapp- und Zugsäge senkrecht Werkstücke zu. Die Einstellung liegt in diesem Falle bei 90° und lässt das präzise Schneiden von Laminat und Parkett zu. Bei diesem Kriterium solltest du gut vergleichen. Die Metabo KGS 216 M hat zB. eine Schnittbreite von 305 mm und eine Schnitttiefe von 65 mm.

Wenn du Werkstücke auf Gehrung schneiden möchtest, sind die Schnittgrößen deutlich geringer. Bei der Metabo KGS 216 M liegt die Schnittbreite bei einem Winkel von 45° nur noch bei 205 mm und die Schnitttiefe bei 36 mm. Für einfache Profilleisten, Paneele und Parkett wäre dies dennoch ausreichend. Als Paneelsäge wäre die Metabo KGS 216 demnach ausreichend. Falls du dickere Bretter und Kanthölzer, wie sie zB. beim Dachstuhl oder Carport Bau vorkommen, sägen möchtest, solltest du eher hochwertige Produkte bevorzugen. Die Makita LS 1018 L wäre in diesem Fall sehr empfehlenswert. Schnitte bis zu einer Tiefe von 91 mm stellen hier kein Problem dar.

5. Arbeitslicht und Laser

Dies sind zusätzliche Funktionen die das Arbeiten erleichtern können. Ein gut eingestellter Laser der die Schnittkante genau anzeigt ist gerade bei Gehrungsschnitten sehr hilfreich. Man sollte darauf achten, dass man den Laser über Stellschrauben nach justieren kann.

LED Arbeitslicht ist gerade bei mobilen Einsatz sehr hilfreich.

Beide Zusatzausstattungen sollten möglichst Netzbetrieben sein, den mit Batterien betrieben sind diese meist lehr wenn man sie braucht.

6. Gewicht

Wenn die Kappsäge Stationär betrieben werden soll, spielt dies nur eine untergeordnete Rolle. Im mobilen Einsatz können 15 – 20 kg schon mal lästig werden, vor allem wen es ins Dachgeschoss geht.

Hier gibt´s nochmal alle Kriterien in der Übersicht bei Kappsäge Test
  1. Leistung – mindesten 1000 Watt, eher mehr
  2. Leerlaufdrehzahl – 4000 – 5000 U/m bei Holzarbeiten, auch hier mehr besser
  3. Sägeblatt – Zahnung & Durchmesser – Bestimmt wesentlich die Schnittgrößen und Schnittqualität
  4. Schnitttiefe und Schnittbreite – entscheidend für die durchzuführenden Arbeiten
  5. Arbeitslicht & Laser – Zusatzausstattung – sollten Netzbetrieben sein
  6. Gewicht – ausschlaggebend für mobilen oder stationären Einsatz

Checkliste kostenlos downloaden bereitgestellt von Kappsäge Test

Ich habe mir die Mühe gemacht und die wichtigsten Kriterien, die man beim Kauf einer neuen Kappsäge beachten sollte in einem PDF Dokument zusammengestellt. Hier kannst du im ersten Teil alle für dich wichtigen Kriterien auswählen die dir beim Kauf wichtig sind. Im zweiten Teil hast du die Möglichkeit, zwei Kappsägen deiner engeren Wahl mit einander zu vergleichen.

Hier gehts zum kostenlosen Download

Wissenswertes im Kappsäge Test


Sägeblatt schärfen

Nach häufigen Gebrauch der Kappsäge kommt irgendwann der Tag an dem man feststellt, dass man das Sägeblatt schärfen oder austauschen sollte. Da stellt sich doch die Frage, ist es wirklich immer gleich nötig ein neues Sägeblatt zu kaufen oder kann man das alte  eventuell wieder schärfen und wenn ja wie geht das? Ich zeige dir worauf du achten solltest wenn du ein Sägeblatt schärfen möchtest.

Welches Sägeblatt ist das richtige?

„Der perfekte Schnitt ist entscheidend“ Beim Kauf einer Kappsäge gehört das Sägeblatt normalerweise zum Lieferumfang dazu. Doch was tun wenn Aufgrund von Verschleiß ein neues Sägeblatt her muss. Wo steht bei meiner welches Sägeblatt Kappsäge ich eigentlich brauche? Ist vielleicht ein Kappsäge Metall Sägeblatt nötig? Hier zeige ich dir, worauf es beim Kauf eines Sägeblatts für die Kappsäge ankommt. 

Beste Kappsäge

Die beste Kappsäge bei der heutigen Produktvielfalt zu finden ist eine schwierige Aufgabe. Deshalb sollte man sich bei der Recherche und Auswahl etwas Zeit nehmen und nicht überstürzt kaufen.

Kappsäge einstellen

Ich möchte am Beispiel der Makita LS 1018L Kappsäge darstellen wie man eine Kappsäge einstellen und neu justieren kann. Normalerweise ist dies nicht notwendig, da alle Kappsägen Werksseitig recht gut justiert sind. Sollte durch Transport oder häufigen Einsatz es jedoch nötig sein an den Feineinstellungen Hand anzulegen um die Kappsäge einzustellen, sollte man wie folgt vorgehen:

Beliebte Kappsägen

Hier stelle ich dir Kappsägen vor die in vielen Einsatzgebieten zur Anwendung kommen. Die Beliebten Kappsägen sind auf ihr spezielles Einsatzgebiet und das jeweilige Nutzerprofil abgestimmt. So zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Heimwerker und Profi Kappsägen.

Die Hinterschnittfunktion

Professionelle und hochwertige Kappsägen verfügen über die sogenannte Hinterschnittfunktion. Profis legen auf dieses Merkmal besonderst Wert. Die Hinterschnittfunktion erlaubt es zwei Werkstücke fast ohne sichtbaren Übergang miteinander zu verbinden.

Günstige Kappsägen

Was bedeutet „Günstige Kappsägen“ überhaupt? Wie in vielen Lebensbereichen ist auch hier der persönliche Anspruch und vor allem der Einsatzzweck im Fokus zu betrachten. Getreu dem Motto: „Gutes muss nicht teuer sein“ kann man auch bei Kappsägen ein gutes Schnäppchen machen. Für viele Heimwerker werden Günstige Kappsägen durchaus Ihren Zweck voll und ganz erfüllen.

Gehrungsschnitte – so gelingt´s

Wer kennt es nicht, der Fußboden wurde mit neuen Laminat oder Parkett verlegt oder die Decke im Partyraum mit Paneelen verkleidet und nun geht es daran Sockelleisten sauber zu zuschneiden. Gehrungsschnitte sind dabei das Ahh und Ohh. Doch wie gelingt einen das richtig?